Theater - Allgemein

Theatertradition neu belebt

Gründung einer Theatergruppe im Heimatverein Schmalnau

Im Jahr 1996 wurde auf Initiative des damaligen Vorstandes des Heimatvereins Alexander Diener eine Theatergruppe gegründet.Es war ein lange gehegter Wunsch von Diener und dem Vereinsmitglied Jutta Ulrich die Theatertradition in Schmalnau wieder zu beleben. Nach mehreren Versuchen wurden genügend Schauspielbegeisterte gefunden und so konnte im November 1996 das erste Stück auf die Bühne gebracht werden. Zur Aufführung kam „ Die Junggesellenhochzeit“. Darsteller im Gründungsjahr waren: Christa Köhler, Bernd Bohl,Dietmar Happ, Marlies Moritz, Leonhard Weber, Jutta Ulrich, Jutta Köhler, Elisabeth Köhler, Alexander Diener, Thorsten Brändlein, Alexander Breitscheidt. Souffleusen: Claudia Wahl und Elke Frank. Regie führte Waltraud Bohl. Der Kulissenbau liegt von Anfang an in den Händen von Reinhold Reith. Mit Begeisterung, Fachverstand und viel Engagement baut er in jedem Aufführungsjahr nach den Ideen und Vorlagen von Regie und Schauspieltruppe die gewünschten Bühnenbilder.

Von den Akteuren und Helfern vor und hinter der Bühne sind einige von Anfang an dabei. Andere haben das Hobby des Theaterspiels entdeckt und sind über die Jahre dazugekommen. So hat sich eine Stammgruppe gebildet. Aber durch die Unterschiedlichkeit der einzelnen Stücke und darzustellenden Charaktere müssen immer wieder neue Akteure gewonnen werden. Da aber in der heutigen Gesellschaft berufliche Verpflichtungen einen großen Raum einnehmen und die Freizeit meist mit vielfältigen Aktivitäten belegt ist, wird es zunehmend schwieriger Menschen so für das Theaterspiel zu begeistern, dass sie diesem Hobby für eine gewisse Zeit des Jahres so viel Priorität einräumen können und wollen, wie es aber zwingend notwendig ist.

Außerdem findet Laientheater im Allgemeinen bei Vorbereitung, Probenarbeit und Aufführung meist nicht unter optimalen Voraussetzungen statt. In Schmalnau heißt das, Schule und Sportgruppen nutzen die Mehrzweckhalle, wo aber auch die Proben und Aufführungen stattfinden, täglich für Übungsstunden und so ist Kooperation und gutes Timing gefordert, was für alle Beteiligten immer wieder eine große Herausforderung darstellt.

Entgegen dem allgemeinen Trend der Laienbühnen der näheren und weiteren Umgebung, ihre Stücke in Mundart und meistens mit örtlichem Bezug zu inszenieren, führt die Theatergruppe Schmalnau ihre Stücke von Anfang an in Hochdeutsch und ohne ortsbezogene Anteile auf.Kennzeichnend für die Truppe ist, ihre Stücke dem Inhalt des Spieles entsprechend, in den dazu geeigneten Zeitepochen mit aufwendig gestaltetem Bühnenbild und stilechten Kostümen dem Publikum zu präsentieren.

Die Laienbühne des HV Schmalnau ist stets bemüht ihre Aufführungen zu optimieren und schauspielerisch wie auch in Ausstattung der Darsteller und des Bühnenbildes sich zu professionalisieren. Ein großes Anliegen des HV ist es auch dem Publikum trotz des Hallencharakters der Aufführungsstätte ein ansprechendes Ambiente zu bieten und Theateratmosphäre zu schaffen. So ist der Aufbau einer Sitzplatztribüne eigens für die Aufführungen für den Verein eine Selbstverständlichkeit.

 

Im laufenden Jahr2011 stehen 13 Akteure auf der Bühne, die bisher größte Anzahlund mit 2 Bühnenbildern ist es auch die bislang größte Herausforderung an Bühnenbau und Logistik.Zur Aufführung kommt das Stück „Der wahre Jakob“, ein Stück das die steife, kleinbürgerliche, ach so moralische Gesellschaft der frühen Jahre des 20. Jahrhunderts zeigt und was dabei herauskommt, wenn Herr Stadtrat und Konsorten einmal heimlich über die Stränge schlagent. Auf der Bühne stehen: Daniel Kreis, Moni Will, Lucina Heil, Leonhard Weber, Claudia Kreis, Rene Moritz, Andreas Kress, Christian Michel, Michael Ruppel, Elke Brändlein, Marlies Moritz, Jasmin Diel, Alexander Breitscheidt.

Nach 14 Jahren seit der Gründung der Laienspielgruppe im HV Schmalnau kann gesagt werden, dass die Wiederaufnahme und Weiterführung der Tradition des Laientheaters in Schmalnau gelungen ist.

 

Liste der aufgeführten Stücke:

1996    Die Junggesellenhochzeit

1997    Alter schützt vor Liebe nicht

1998    Das Suppentheater

2002    Der Held des Tages

2003    Mit Küchenbenutzung

2004    Ein Koffer voller Geld

2005    Rambazamba am Lido Makkaroni

2006    Der Meisterlügner

2007    Heiteres und besinnliches zur Weihnachtszeit „Das Glück kommt mit der Post“

2007    „Drei Fremde suchen Bethlehem“

2009    Der doppelte Moritz

2010    Keine Ruhe in der Truhe

2011    Der Wahre Jakob  

2012    Hurra, ein Junge

Theater News

  • Sep 17 , 2018

    Auch in diesem Jahr tummelt sich wieder ganz Schmalnau rund um den Kirmesbaum. Hier der Fahrplan für das Wochenende :-)

  • Sep 10 , 2018

    10 Jahre J.M.R Sound & Light Veranstaltungstechnik

  • Sep 04 , 2018

    Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat einen Förderbescheid in Höhe von 4.950 Euro an den Heimatverein Schmalnau aus Ebersburg-Schmalnau überreicht.

  • May 23 , 2018

    Der Vorstand des Schmalnauer Heimatverein 1989 e.V. hat in seiner Sitzung am 01.03.2019 auf der Grundlage des §6a der Satzung zum Schutz der personenbezogenen Daten seiner Mitglieder und dem Schutz der Daten Dritter die nachfolgende

     

    Datenverarbeitungsrichtlinie

     

    beschlossen, die auf der Homepage des Vereins www.heimatverein-schmalnau.de zu jedermanns Einsicht veröffentlicht wird.

     

    1.Datenverarbeiter

    Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der Schmalnauer Heimatverein 1989 e.V. vertreten durch seinen Vorstand, dieser vertreten durch das für Datenschutz und Datensicherheit verantwortliche Vorstandsmitglied René Moritz.

     

    2.Datenschutzbeauftragter

    Datenschutzbeauftragter des Vereins ist:
    René Moritz

    An der Liede 20

    36157 Ebersburg

    Telefon: 06656/504217

    Email: vorstand@heimatverein-schmalnau.de

     

    3.Zwecke der Verarbeitung

    Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich und alleine im Rahmen der Zwecke und Aufgaben des Vereins, insbesondere in der

     

    • Mitgliederverwaltung (Zusendung von Informationen, Einzug der Mitgliedsbeiträge, Einladungen zu Mitgliederversammlungen)
    • Spendenverwaltung (Buchung der Spendeneingänge, Zusendung von Spendenbescheinigungen, Zusendung von Informationen)
    • Kooperationen (Kontakte zur anderen Institutionen, z.B. befreundeten Vereinen und Verbänden, denen der Verein als Mitglied angehört
    • Spendenwerbung
    • Kontaktpflege

     

    4.Umfang der gespeicherten Daten

    Die von dem Verein gespeicherten Adressdaten enthalten in jedem Datensatz folgende Felder:

    • Name und Vorname
    • Bankverbindung für den Lastschrifteinzug
    • Telefonnummern (Festnetz, Mobil und Fax) sowie E-Mail
    • Adresse
    • Geschlecht
    • Geburtsdatum
    • Eintrittsdatum
    • Hochzeitsdatum
    • Namen und Vornamen von Erziehungsberechtigten/Vormündern bei Minderjährigen
    • Namen und Vornamen von Betreuern bei betreuten Personen
    • Lizenz(en), Funktion(en) im Verein
    • Auszeichnungen und Ehrungen

    Die von dem Verein gespeicherten Zahlungsdaten enthalten in jedem Datensatz folgende Felder:

    • Name, Vorname, ggf. Firmenname
    • Mandatsreferenz
    • IBAN-Nummer, Zahlungsart
    • Fälligkeitsdatum der Abbuchung, Abbuchungsbetrag

    Mitglieder werden ausschliesslich und alleine mit ihrem Klarnamen geführt. Pseudonymisierungen (Art 4 Nr. 5 DS- GVO) finden nicht statt.

     

    5.Empfänger oder Kategorien von Empfängern

    Der Verein gibt die gespeicherten und verarbeiteten Daten werden nicht an Dritte weiter. An Mitglieder können Kontaktdaten weitergegeben werden, wenn das dem Vereinszweck dient und Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen nicht beeinträchtig sind. Eine Abwägung nach Art. 6 I lit. f) DS- GVO hat in jedem Einzelfall stattzufinden.

     

    6.Auftragsdatenverarbeitung

    Der Verein speichert die personenbezogenen Daten auf einem eigenen Speichermedium. Die darauf gespeicherten Informationen sind durch Passwörter gesichert. Es hat nur das vom Vorstand für Datenschutz und Datensicherheit verantwortliche Vorstandsmitglied Zugriff darauf.

     

    7.Speicherdauer der personenbezogenen Daten

    Die personenbezogenen Daten von Mitgliedern werden solange gespeichert, wie die Mitgliedschaft besteht, bzw. Ansprüche aus der Mitgliedschaft offen sind.

    Die personenbezogenen Daten Dritter werden gespeichert, solange ein Interesse des Vereins daran besteht oder der Dritter nicht das Löschen der Daten gewünscht hat.

     

    8.Belehrung über Betroffenenrechte

    Betroffene Personen können Auskunft über ihre gespeicherten Daten, Berichtigungen, Einschränkung der Verarbeitung („Sperren“) oder Löschung verlangen.

    Betroffene Personen haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung ihrer Daten. Wenn Mitglieder der Verarbeitung widersprechen oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung („Sperren“) der Daten verlangen, erlischt die Mitgliedschaft zum Ende des Kalenderjahres.

     

    9.Widerrufsrecht der Einwilligung

    Betroffene Personen können die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf erfolgt schriftlich an den Vereinsvorstand. Die Mitgliedschaft erlischt mit Zugang des Widerrufs an den Verein.

     

    10.Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

    Betroffene Personen können sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde des Landes Hessen beschweren.

    Beschwerdestelle ist:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

    Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Gustav-Stresemann-Ring 1
    65189 Wiesbaden

    Telefon: 0611-1408 0
    Telefax: 0611-1408 611

    E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

  • Jan 06 , 2018

    16.03.2018 Der Kartenvorverkauf ist beendet. Wie immer gibt es für die Kurzentschlossenen noch ein paar Restkarten an der Abendkasse zu erwerben. Wir freuen uns auf Dich!

Mitglied werden!

Sie haben Lust auf unseren schönen Verein bekommen und möchten sich aktiv beteiligen? Oder Sie wollen uns mit Ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen? Dann hier lang ->

Facebook